Wanderung entlang der Katharerburgen

Hoch in den Himmel ragen die Katharerburgen Quéribus, Peyrepertuse und Montségur - Zitadellen, die aus dem Felsen herauszuwachsen scheinen. Diese Hochburgen des Katharertums sind die geistigen Marksteine entlang unserer Wandertour quer durch die Corbières bis zu den Ausläufern der Pyrenäen.

Als im Mittelalter die Kirche mehr den weltlichen Genüssen als dem Seelenheil frönte, schlossen sich weite Teile der Bevölkerung Südfrankreichs einer religiösen Gegenbewegung an, den Katharern, welche die Rückbesinnung auf die Grundlagen des Christentums predigten. Schon bald fühlte sich die Kirche von den Katharern (den "Reinen") bedroht und der Papst rief gemeinsam mit dem französischen König zu Kreuzzügen auf, durch die die ganze Bewegung in jahrzehntelangen blutigen Kämpfen vernichtet wurde. "Tötet sie alle, der Herr wird die seinen schon erkennen" war die eher unchristliche Devise der päpstlich-königlichen Heerführer, als sie im 13. Jh. ganze Städte niedermetzeln ließen. Die Religion der Katharer besitzt auch heute noch Aktualität: Ihre Fluchtburgen in den einsamen Gebirgszügen der Corbieren sind eindrucksvolle "Denk-Male" für das nie nachlassende Bedürfnis der Menschen, Antworten auf die Sinnfrage unserer Existenz zu finden.

Der Katharerweg erstreckt sich von Port-La-Nouvelle bis Foix. Wir bieten vom Katharerweg den interessanten Teil unseren Gästen an, der Sie von Cucugnan bis Montségur führt.

Wanderung:

Detaillierter Verlauf Ihrer Wanderung:

1. Tag: Ankunft in Cucugnan in einem charmanten Hotel mit sehr guter Küche. Sie sollten hier nicht zu spät ankommen, so dass die Besichtigung der beiden Hochburgen des Katharertum's Quéribus und Peyrepertuse noch möglich ist. Quéribus hat als letzte Trutzburg 1255 nach einjähriger Belagerung ihren Widerstand aufgegeben, Peyrepertuse wird in Reiseführern als das "kleine Carcassonne" bezeichnet. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Nach dem Frühstück beginnt die Wandertour. Heute werden Sie sicherlich einen Höhepunkt während der Wanderung erleben: die "Gorges de Galamus". Türkisfarbenes Wasser inmitten einer tiefen Schlucht, eine idyllische, mittelalterliche Einsiedelei: ein Ort, wo man gerne länger verweilen möchte. Die Wanderung führt anschließend durch Weinberge zu einer komfortablen Wanderherberge mit Pool.
Wanderetappe: 23 km, ca. 7 Std., 600 Höhenmeter positiv

3. Tag: Durch eine von Weinbergen und Olivenbäumen geprägte Landschaft, mit herrlichen Ausblicken auf die Pyrenäengipfel, führt der Weg am Vormittag bis nach Caudiès. Nach einer Café-Pause erwartet Sie ein Wanderpfad, der durch eine schattige Schlucht und weiter durch einen Wald bis zur Wanderherberge unweit der Katharerburg Puilaurens führt. Hier verbringen Sie einen schönen Abend mit Lisa und Kevin.
Wanderetappe: 20 km, ca. 6 Std., 620 Höhenmeter positiv

4. Tag: Am Vormittag Besichtigung der Katharerburg Puilaurens, anschließend Transfer zum Ausgangspunkt der nächsten Etappe. Heute verlassen Sie den mediterranen Raum und begeben sich in die Ausläufer der Pyrenäen. Das Landschaftsbild sowie die Vegetation verändern sich, Weinberge und Oliven können hier nicht mehr wachsen. Nach knappen 2 Stunden Wanderzeit endet der Wanderweg direkt vor der Burg Puivert, einer der am besten erhaltenen Katharerburgen und Treffpunkt vieler Troubadoure. Übernachtung in einer gastfreundlichen Wanderherberge inmitten des Dorfes.
Wanderetappe: 8 km, ca. 2,5 Std., 120 Höhenmeter positiv

5. Tag: Durch Wälder und Wiesen führt die heutige Etappe auf alten, tradionsreichen Wegen in Richtung Süden zu den Hochebenen, die den Pyrenäen vorgelagert sind. Diese Wege wurden von Händlern, aber auch Schmugglern für den Warentransport zwischen Spanien und Frankreich genutzt. Eine wunderschöne, kleinräumige und hügelige Landschaft mit Mischwald und kleinen Obstwiesen entlang mäandernder Rinnsale und Bäche. Übernachtung in einem einfachen Dorfhotel.
Wanderetappe: 16 km, ca. 5,5 Std., 520 Höhenmeter positiv

6. Tag: Zu Beginn führt der Weg durch eine landwirtschaftlich geprägte Feldflur, die nach wenigen Kilometern in ein hügeliges Waldgebiet übergeht. Dem Wald folgt eine einsame, ausgedehnte Weidelandschaft für Schafe und Rinder, deren prägendes Merkmal Windschutzpflanzungen aus wunderschönen alten Buchen sind. Am Nachmittag erkennen Sie auf einem kegelförmigen Berg die Burg Montségur, die majestätisch das Umland überragt. Spektakuläre Ausblicke in die „Gorges de la Frau“ begleiten Sie bis zum Etappenziel. Übernachtung in einer schönen Wanderheberge.
Wanderetappe: 20 km, ca. 6,5 Std., 500 Höhenmeter positiv

7. Tag: Gleich zwei Höhepunkte werden Sie am letzten Wandertag erleben: Die Wanderung durch die "Gorges de la Frau" (Schlucht des Schreckens) und die Besichtigung der Katharerburg Montségur, die eine wichtige symbolische Rolle bei den Katharern innehatte. Hier verschanzten sich die Katharer im Kampf gegen die Kirche und wurden erst sehr spät von den Kreuzzügen heimgesucht. Übernachtung in einer schönen Wanderherberge.
Wanderetappe: 15 km, ca. 5 Std., -680 und +500 Höhenmeter

8. Tag: Transfer per Taxi zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Cucugnan.

Reisezeit:

Mai bis Ende Oktober (außer 10.07.-20.08.). Anreise täglich, außer sonntags.

Angebot und Leistungen:

Für 790,- €/Person ab 2 Personen

Ohne Gepäcktransport: 690,- €/Person ab 2 Personen

Nicht enthalten sind: Anreise, Eintrittsgelder, Mittagessen, Getränke.
Empfehlung: Diese Reise lässt sich sehr gut mit unserem Angebot Côte Vermeille kombinieren.
Anreise: Mit dem PKW, der Bahn oder per Flugzeug bis Montpellier, Gerona (nördlich von Barcelona) oder Toulouse.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Fotogalerie

Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung
Wanderung entlang der Katharerburgen - WanderungWanderung entlang der Katharerburgen - Wanderung

Gästebuch

Die aktuellsten Einträge zu dieser Wandertour im Gästebuch:

Oktober 2019

Hallo Herr Schneider,
die Wanderung hat rundum gut geklappt, wie immer eine perfekte Organisation.
Schöne Wanderung, aber ein bisschen anstrengender als gewohnt.
Insbesonders die letzte Etappe. Ihre Empfehlung nach Ankunft noch die Burg Montségur zu besichtigen haben wir leider nicht mehr geschafft. (zu kaputt:´()
Essen und Unterkunft war insgesamt gut bis sehr gut. Allerdings war die Unterkunft im Hotel Le .., ´na ja, geht so´. Dafür hat sich aber der Koch die größte Mühe gegeben.
Besonders wohlgefühlt haben wir uns in der Wanderherberge ´La F.´ . Sehr nette Gastgeber!
Herzlich Wandergrüße aus dem Saarland!
Lino B.

Juni 2019

Lieber Herr Schneider,
wir haben alle Katharerburgen dieser Wanderung gesehen! Es war wieder in jeder Hinsicht eine sehr interessante, abwechslungsreiche Wanderung, in Bezug auf die Natur, die kleinen Orte, Gärten und Quellen, aber auch im Hinblick auf die Unterkünfte und Gastgeber/innen. Wir wurden überall
sehr herzlich, teilweise regelrecht familiär, begrüßt und bestens verpflegt. Wir haben uns so wohl gefühlt, dass wir gern länger geblieben wären. Gepäcktransport und Taxitransfers machen so eine Tour natürlich
besonders komfortabel, danke dafür! Der Weg war nicht überlaufen (also manchmal pro Tag nur zwei weitere Wanderer auf der Strecke), sehr gut markiert und besonders gut gefällt uns das französische System, die falschen Richtungen mit Kreuzen zu versehen.
Bitte grüßen Sie die von Ihnen ausgewählten Gastgeber/innen noch einmal sehr herzlich von uns. Manchmal reicht der begrenzte Sprachschatz nicht aus, um entsprechend auszudrücken, wie wohl man sich gefühlt hat und wie
gut das Essen geschmeckt hat.
Also nochmals vielen herzlichen Dank für die gute Organisation, wir werden bestimmt noch öfter bei Ihnen buchen.
Viele liebe Grüße und beste Wünsche,
Armin und Christine Z.

Juni 2019

Sehr geehrter Herr Schneider,
Leider komme ich erst jetzt dazu, Ihnen zu schreiben. Ich wollte mich jedenfalls in meinem und auch im Namen meines Lebensgefährten bei Ihnen für den WIRKLICH TOLLEN Urlaub bedanken. Die Unterkünfte, die Sie ausgesucht haben waren äußerst nett und das Essen war in JEDER dieser Unterkünfte einfach ein Traum! Der Gepäcktransport hat sang- und klanglos funktioniert und auch unsere GastgeberInnen waren immer etwas sehr Besonderes - man merkt einfach, dass sie die Unterkünfte quasi von Hand verlesen haben. Ich kann Ihre Wandertour nur jedem empfehlen (das werden wir auch machen) und wir werden sicher wieder von einander lesen - da wir, auch in Zukunft, Interesse haben, an Ihren organisierten Wandertouren teilzunehmen.
Es war ein wunderschöner Urlaub - dank Ihnen.
Liebe Grüße aus Wien
Christine P.

Weiteres Feedback zu unseren Touren finden Sie im Gästebuch.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Alternativen

Rundwanderung Mont Lozère

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung durch den zentralen Teil des Nationalparks der Cevennen, bei der Sie durch unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen wandern.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 570 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »

Pyrenäen: Bergseen und Gipfel

Auf dem Fluchtweg der Katharer wandern Sie in den Pyrenäen anfangs in Richtung Andorra, bevor der Weg abzweigt und zu Gebirgsseen in alpiner Umgebung führt.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 560 €
Dauer:6 Tage

Reisedetails »

Rundwanderung Queyras

Anspruchsvolle Rundwanderung in den sonnigen Südalpen in Höhenlagen von 1300 bis 2700m.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3
Komfort:Komfort: 2-3Komfort: 2-3Komfort: 2-3Komfort: 2-3
Preis:Ab 610 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »