Rundwanderung Mont Lozère

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung im Nationalpark der Cevennen führt Sie in unterschiedliche Landschaftsbilder und Klimazonen auf der Nord-, Süd- und Ostseite des höchsten Berges der Cevennen, bis zu seinem Gipfel, vorbei an einsamen Dörfern und Landstrichen, die von den Hugenottenkriegen heimgesucht wurden.

Ausgangspunkt ist ein kleiner Weiler unweit des Mont-Lozère, mit ca. „40 Einwohnern”, 10 Menschen und 30 Esel. In einem der landestypisch-urigen Natursteinhäuser entstand vor wenigen Jahren eine gemütliche Wanderherberge, in der Ihnen abends Christian ein landestypisches Menü serviert, dazu gibt es südfranzösischen Rotwein. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, kann die 6-tägige Wandertour beginnen. Mittags finden Sie ein lauschiges Plätzchen für's Picknick und nach ausgiebiger Rast wandern Sie durch die Wälder und Täler weiter in Richtung des nächsten Etappenziels.

Wanderung:

Detaillierter Verlauf Ihrer Wanderung:

1. Tag: Ankunft am Nachmittag oder frühen Abend. Das Abendessen in der Wanderherberge stimmt auf die folgenden, abwechslungsreichen Tage ein.

2. Tag: Von der Wanderherberge wandern Sie durch Kastanien- und Mischwälder in einsamer Natur, durch eine anfangs von Schiefer geprägten Landschaft. Nachdem Sie ein typisches Cevennendorf durchquert haben, führt der Weg die nächsten 5 km steil bergauf bis zu einem Weiler, wo Sie an einem lauschigen Bach picknicken können. Anschließend wandern Sie sanft ansteigend bis zum 1400m hohen Skigebiet des Mont Lozère und übernachten in einem einfachen Berghotel.
Wanderzeit: ca. 5 Stunden und 900 Hm positiv

3. Tag: Heute führt die Wanderstrecke über eine karge und einsame Hochebene mit vielen Granitfelsen. In L'Hôpital war vor Jahrhunderten der Malteserorden angesiedelt, heute ist ein Großteil der Häuser liebevoll und stilecht renoviert. Unweit von L'Hôpital lädt eine wunderschöne Stelle am Tarnufer mit Bademöglichkeit zum Picknick ein. Erfrischt führt Sie der Weg gen Westen zu einem Weiler, wo Sie herzlich von Jacqueline und Mario empfangen werden.
Wanderzeit: ca. 5 Stunden und 120 Hm positiv.

4. Tag: Heute steht der Gipfel des Mont Lozère mit seinen 1699m Höhe auf dem Programm. Anfangs führt der Weg durch einen schattigen Wald, nur die letzten Kilometer liegen oberhalb der Baumgrenze. Beim Abstieg auf der Nordseite säumen 2m hohe Grenzsteine aus der Templerzeit die „draille“, ein Weg für den Viehauftrieb. Abends übernachten Sie in einem kleinen Hotel.
Wanderzeit: ca. 5 Stunden und +530/-700 Hm

5. Tag: Sanft auf- und abwärts führt unser Weg auf der Nordseite des Mont Lozere durch eine einsame und extrem dünn besiedelte Wald- und Wiesenlandschaft, wo die Flora nun vom Kontinentalklima geprägt ist. Rinnsale und Bäche sammeln sich im Tal und bilden am Etappenziel einen Stausee. Übernachtung in einer kleinen Wanderherberge am Ortsrand einer Kleinstadt..
Wanderzeit: ca. 5,5 Std. und 220 Hm positiv

6. Tag: Heute wandern Sie auf der Ostseite des Mont Lozère wieder gen Süden, doch gleich am Morgen gilt es einen Anstieg von 400 Hm zu bewältigen. Ein Panoramaweg belohnt Sie mit einem herrlichen Ausblick auf die Alpen und das Mittelmeer. Nach dem Picknick führt der Weg in einem großen Waldgebiet bergab, bis Sie die wunderschöne Herberge von Christine erreichen.
Wanderzeit: ca. 6 Std. und 550 Hm positiv.

7. Tag: Die letzte Etappe führt zu Beginn auf eine kleine Passhöhe, von wo aus sie das mediterraner werdende Landschaftsbild genießen können. Am frühen Nachmittag passiert der Weg ein Dorf mit Bar und Café, und anschließend eine schöne Badestelle, bis ein Pfad zum Ausgangspunkt der Wanderung zurückführt.
Wanderzeit: ca. 4 Std. und 450 Hm positiv.

8. Tag: Heimreise

Reisezeit:

Mai bis Anfang Oktober. Anreise täglich.

Angebot und Leistungen:

Für 550,- €/Person

Zubuchbare Leistungen:

Nicht enthalten: Anreise.
Empfehlung: Diese Reise lässt sich sehr gut mit unserem Angebot Pic Saint-Loup kombinieren.
Empfehlung: Diese Reise lässt sich sehr gut mit unserer Wanderreise am Pic Saint-Loup kombinieren.
Anreise: Mit dem PKW, der Bahn (ab dem Bahnhof ca. 15 km per Taxi) oder per Flugzeug bis Montpellier, Nimes oder Marseille.

Impressionen

Buchung

Interesse? Dann fordern Sie einfach ein Angebot an!

Alternativen

Wanderung entlang der Katharerburgen

Streckenwanderung in den nördlichen Pyrenäen entlang der Katherburgen Quéribus, Peyrepertuse, Puilaurens, Puivert und Montségur.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 660 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »

Rundwanderung in der Verdon-Schlucht

Auf spektakulären Wegen wandern Sie in der Haute Provence durch Frankreichs tiefsten Canyon.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 2-3Schwierigkeit: 2-3Schwierigkeit: 2-3Schwierigkeit: 2-3
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 510 €
Dauer:6 Tage

Reisedetails »

Wanderung Drôme und Vercors

Abwechslungsreiche Rundwanderung durch die provençalische Drôme und das den Alpen vorgelagerte Vercors-Gebirge.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 560 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »