Eselwanderung Vercors

Zwischen Voralpen und provenzalischer Landschaft

Diese anspruchsvolle Eselwanderung führt durch die provençalisch geprägte Drôme, östlich der Kleinstadt Valence, sowie den Vercors. Bereits vom Rhônetal aus erkennt man die hügelige Landschaft der Drôme, im Hintergrund das den Alpen vorgelagerte Vercors-Gebirge. Das reizvolle an dieser Wanderung sind ihre Gegensätze: Lavendelfelder, Weinberge, Obstplantagen und Maccia in der Drôme, im Vercors hingegen wird es waldreicher, grüner und gebirgiger. Der Vercors erhebt sich bis auf 2340m. Hochplateaus, Schluchten, das Zisterzienserkloster Léoncel, Orchideen, Enzian und pittoreske Weitblicke in das Drôme-Tal wie auf die Alpen bestimmen hier das Landschaftsbild.

Wanderung:

Detaillierter Verlauf Ihrer Wanderung:

1. Tag: Nachmittags Ankunft und Eseleinweisung. Übernachtung und landestypisches Abendmenü in der Wanderherberge der Eselfarm.
2. Tag: Die erste Etappe führt Sie in mediterraner Landschaft, im Schatten der Felsen des Vercors (mit etwas Glück sehen Sie Gämsen) und am Südhang des Vercors entlang zur einfachen Wanderherberge von Joëlle und Yves. Gehzeit: ca. 4 Std., +300 Hm, -250 Hm
3. Tag: Der heutige Wandertag überrascht mit den für den Vercors charakteristischen «Bruchstellen» im Relief. So führt der Wanderweg nach einem längeren Anstieg auf die Hochebene «Plateau d’Ambel», die sicherlich das Highlight dieser Wanderung ist: ein wie eine Schanze ansteigendes Plateau mit einer Vielzahl an botanischen Besonderheiten und fantastischem Weitblick. Nachmittags folgt ein kurzer Abstieg. Übernachtung in einem einfachen Hotel. Gehzeit: 7 Std., +1200 Hm, -250 Hm
4. Tag: Auch die heutige Etappe führt Sie zunächst über die Hochebene «Plateau d’Ambel». Nachmittags schlängelt sich der Wanderweg durch ein Felsmassiv in eine Talebene in eine mildere Klimazone mit mediterraner Vegetation, wo Sie auf einem rustikalen Bauernhof empfangen werden. Gehzeit: 6 Std., -1200 Hm, +240 Hm
5. Tag: Heute wandern Sie in einem der Langlaufgebiete des Vercors, schattige Wälder und einsame Weiler säumen den Weg. Von der Ferne aus sehen Sie das Zisterzienserkloster in Léoncel, später lädt eine Bar zu einem Café ein und anschließend führt unser Wanderweg durch eine Schlucht bis zu einem wunderschön gelegenen Hotel. Gehzeit: 6,5 Std., +600 Hm, -540 Hm
6. Tag: Die ersten Kilometer führen wieder durch die Schlucht vom Vortag, bis der Weg abzweigt und Sie an Höhe gewinnen und phantastische Ausblicke haben. Nun wird es meridionaler und die nächsten Kilometer erkennen Sie am Wegrand die die südliche Flora. Am späten Nachmittag erreichen Sie dann wieder die Eselfarm und übernachten dort bei Karine und Bernard. Gehzeit: 5 Std., +600 Hm, -670 Hm
7. Tag: Heimreise

Reisezeit:

Ende Mai bis Ende September. Anreise sonntags, montags und mittwochs (im Juli und August täglich)

Angebot und Leistungen:

Für 630,- €/Person
Kinderpreis auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Nicht enthalten: Anreise.
Empfehlung: Diese Reise lässt sich sehr gut mit unseren Standortwanderungen in der Provence kombinieren.
Anreise: Mit dem PKW oder der Bahn (anschließend ca. 30 km per Taxi).

Jetzt unverbindlich anfragen!

Fotogalerie

Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung
Eselwanderung Vercors - WanderungEselwanderung Vercors - Wanderung

Gästebuch

Die aktuellsten Einträge zu dieser Wandertour im Gästebuch:

Oktober 2019

Cher Franz
Welch eine schöne, positive, anregende, entspannende Überraschung > der Vercors, das Vallée de la Drôme mit Natur, Menschen, Eseln, Kulinarik, Kultur, Geschichte, ?
Wir haben jede Minute, jeden Tag voll genossen, es hat alles wunderbar geklappt und gepasst.
Mailn und Chapi -unsere 4-füssigen Wanderkollegen- sowie Karine und Bernard haben uns wortwörtlich jede Last abgenommen.
Unterwegs haben
Joëlle und Yves
Catherine und René
Sylvie und Roger
für unser Wohl gesorgt.
Karine und Bernard waren völlig perplex, das wir Aufstieg, Überquerung des Plateau d´Ambel mit Abstieg nach B. an einem Tag gemacht haben. Sie wunderten sich, dass unsere Esel ohne Knurren und Murren mitgemacht hatten, ohne den ?erwarteten? Rechtsabbieger.
Wir sind gesund und wohlauf im Alltag gelandet, mit schönen Erinnerungen
Herzliche Grüsse aus der herbstlichen Schweiz
Peter

August 2019

Hallo Herr Schneider,
vielen Dank für, die wieder so klasse organisierte Tour!! Die Landschaft ein Traum. Herrlich, kein Tourismus, nix zugebaut, einfach nur schön.
Natürlichen viiiel zu kurz.....
Wir hatten, oh Schreck, die genaue Beschreibung zu Hause vergessen, aber die super Karte und die freundlichen Menschen wussten Bescheid. So haben wir alles gefunden und hatten eine wirklich schöne Zeit.
Vielen dank nochmals!
Hier ist wieder voll Alltag und so sind Bilder eine wirklich schöne Erinnerung.
Falls Sie wieder einen ´Wettbewerb´ starten, hier 2 Lieblingsbilder, natürlich gibt es davon noch gaaaanz viele.....
Hoffe auch Ihre Zeit war glücklich und grüße Sie herzlich aus dem Berliner Alltag
Katrin S.

Juni 2019

Lieber Herr Schneider, wir hätten uns auch noch gemeldet. Danke, danke, danke, es war ein wunderschöner Urlaub. Sie haben es geschafft, eine Zusammenarbeit mit tollen Menschen und Unterkünften aufzubauen, das spürt man auf Schritt und Tritt. Wir haben erst unterwegs kapiert, dass unsere Tour doch individuell geplant war. Hat alles bestens geklappt. Für die Wegbeschreibung hätten wir 1-2 Tipps. Die sende ich Ihnen nach unserer Rückkehr nach Hause. Ihnen weiter alles Gute, Gesundheit und viel Glück! Danke und beste Grüße
Jörg S.

Weiteres Feedback zu unseren Touren finden Sie im Gästebuch.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Alternativen

Eselwanderung im Queyras

Anspruchsvolle Eselwanderung in den sonnigen Südalpen in Höhenlagen von 1300 bis 2700m.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3Schwierigkeit: 3
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 620 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »

Mont Lozère mit Packeseln

Ein sehr abwechslungsreiches Eseltrekking im zentralen Teil des Nationalparks der Cevennen, bei dem Sie durch unterschiedliche Klima- und Vegatationszonen wandern.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 680 €
Dauer:7 Tage

Reisedetails »

Mit dem Packesel auf Stevensons Spuren

Mit Eseln wandern Sie auf dem zentralen Abschnitt des Stevenson-Wegs, der durch den Übergang von den nördlichen Cevennen in den mediterranen Teil seinen ganz besonderen Reiz entfaltet.


Schwierigkeit:Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2Schwierigkeit: 2
Komfort:Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2Komfort: 2
Preis:Ab 710 €
Dauer:6 Tage

Reisedetails »